viabregaglia homepage wanderweg intinerary Bibliographie Informationen und buchungsbüro


previous 14 - Maloja next

Es ist ein typisches Passdorf, am westlichen Ende des Silser Sees. Ein idealer Ausgangspunkt zum Wandern und Bergsteigen. Man kann sieben Gletschermühlen sehen, entdeckt im Jahr 1884 während des Baus des Turms Belvedere, eines Schlosses des belgischen Grafen Renesse. An der Hauptstraße befindet sich das Atelier von Giovanni Segantini und in der Nähe, auf dem Friedhof, das Familiengrab des Künstlers.

Atelier Segantini
Die letzten Lebensjahre verbrachte der bekannte Maler Giovanni Segantini in Maloja, in der Gegend, die ihn zu seinen Bildern inspirierte. An diesen Aufenthalt erinnern heute der Rundbau, ein Modell eines großen Pavillons mit Panoramablick, in dem sich jetzt eine biographische Ausstellung befindet, der Sentiero Segantini, ein Rundweg der durch die Landschaft seiner Bilder führt und das Familiengrab im kleinen Bergfriedhof.

Turm Belvédère
Der Bau des Turms geht auf das Jahr 1882 zurück, als der Graf Camille Renesse ein Schloss als Familiensitz plante. Der Turm und das daran anschließende Hotel wurden jedoch erst in den Jahren 1896 - 1903 fertiggestellt. Nachdem es verschiedenen Zwecken gedient hatte, wurde das Belvédère 1953 Eigentum der Föderativen Gesellschaft für Naturschutz. Das Hotel wurde abgerissen und der Wachturm blieb als Wahrzeichen Malojas. 1988 kam er unter die bauliche Verwaltung des lokalen Tourismusvereins. Im Sommer beherbergt er Kunstausstellungen.



Maloja Casaccia Vicosoprano Borgonovo Stampa Soglio Promontogno Bondo Castasegna Sentiero panoramico Sentiero panoramico Sentiero panoramico Traversata dei monti Savogno Villa di Chiavenna Piuro Chiavenna
site by gusme.it